Die Allee im Grünen Prater

“Die Allee” ist ein Restaurant in der Prater Hauptallee in Wien, zwischen Praterstern und Lusthaus, die Location kennt man vielleicht noch von der alten Brunswick-Bowling-Halle (jetzt “Kugeltanz”), direkt dahinter. Am Rande des Wiener Wurstelpraters ist das Restaurant perfekt gelegen, gut erreichbar und verfügt sogar über einen eigenen Parkplatz. Bekannt wurde “Die Allee” durch einige Promi-Events und ihren Smoker in Form einer Lokomotive wo Fleisch über Buchenholz gesmokt wird.

Wir haben einige Wochen nach dem letzten Corona-Lockdown in Wien einen Afterworks Businesstermin genützt um “Die Alle” zu besuchen und wollten uns durch die BBQ Leckereien kosten, doch leider hatten wir scheinbar einen schlechten Tag erwischt, der Smoker war nicht in Betrieb und leider war nicht alles wie erwartet,..

Fazit: Die Location der “Die Allee im Grünen Prater” ist perfekt für Ausflügler und Wochenendgäste die gerne BBQ machen oder nach einem Besuch im Prater, Gusto auf Gegrilltes anstatt Stelze & Co. Von den selbst auferlegten Gourmet-Highlights und Schmankerl scheint man aber noch etwas entfernt zu sein, bei unserem Besuch haben die Speisen leider nicht überzeugt, aber vielleicht lag es am Lockdown und man konnte sein volles Potential noch nicht wieder ausspielen. Bei Gelegenheit kommen wir mal wieder und probieren nochmal.

Restaurantcheck: 4/10

Web: https://www.dieallee.at/

Hinweis: Privater Besuch auf eigene Rechnung, keine bezahlte Werbung, keine Kooperation, persönliche Meinung einer Momentaufnahme zum Zeitpunkt des Besuches.

Ginger Mint Limonade

Perfekt für den Sommer, hausgemachte Limonade mit Soda, hausgemachtem Ingwersirup, Zitronensaft, Minze.

Rosmarin Basili Limonade

Hier eine Variante mit Soda, Limettensaft, Holundersirup, Rosmarin, Basilikum.

Asia Tatar

Das asiatische Beef Tatar war sehr eigenartig, optisch wie Katzenfutter und leider auch geschmacklich nicht unser Geschmack, das Tatar hat wie halbfertige Bolognese geschmeckt, davon konnte auch der Ingwer und die Wan Tan Knusperplättchen nicht ablenken, die Sojasprossen sollten eigentlich überhaupt nicht roh verzehrt werden.

Wenn man schon ein Asiatisches Tatar anbieten will, warum nicht ein schönes Tuna-Tatar oder so…?

Beef Tatar – Klassisch

Nachdem sich Die Allee als Genuss-Restaurant und Gourmet Highlights positioniert, muss man leider auch mit dem klassichen Beef Tatar kritisch sein. Das Fleisch war grau in grau und massiv überwürzt, das Toastbrot dafür blass vor Scham.

Burger, Steak und alle Beilagen

Als Hauptspeisen haben wir Burger, Steak und verschiedenste Beilagen und Saucen zum durchkosten bestellt.

Beilagenvariation

Die Beilagen waren soweit in Ordnung, der Mais, das „Gemüse“ und die Rosmarinkartoffeerl und Saucen ok, die Parmesam-Trüffel-Pommes allerdings nicht so ganz fertig.

Cheeseburger

Der Cheeseburger war in Ordnung, aber so ein Patty direkt vom Griller wäre schon auch geil gewesen.

Auch das Steak hat leider nicht überzeugt.

Jetzt Foodblogger werden!
Du bist ein Foodie und wolltest schon immer Foodblogger werden und deine liebsten Kochrezepte oder Restaurantberichte veröffentlichen? Auf Foodies kannst du ganz einfach mit wenigen Klicks deine Beiträge erfassen und veröffentlichen. Melde dich an und teile deine Lokaltipps, Rezepte und Kochideen mit der Community.
Jetzt neuen Beitrag erstellen!

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert