Kürbis-Zwiebelkuchen

400 g Dinkelmehl
1 gestr. EL Salz
¼ Würfel Hefe
200 g Kürbispüree
ca 50 ml Wasser (kommt auf das Kürbispüree an)

1 EL Zwiebelschmalz + 1 EL Olivenöl
600 g Zwiebeln
200 g veganer Sauerrahm
Rauchsalz, Pfeffer
etwas gehackte Petersilie

Dinkelmehl mit Salz vermischen, die Hefe darüber bröseln, Kürbispüree sowie Wasser zugeben und gut zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Am nächsten Tag die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. In einer Pfanne das Zwiebelschmalz zusammen mit dem Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze circa 10 Minuten dünsten. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. Dann Sauerrahm sowie Petersilie unterrühren und mit Rauchsalz und Pfeffer abschmecken.

Den gegangenen Hefeteig kurz durchkneten, auf Blechgröße (40x30cm) ausrollen und auf das leicht bemehlte Blech geben. Die Zwiebelmasse darauf verteilen und bei 220°C Ober/Unterhitze ca 25 Minuten backen.

 

Jetzt Foodblogger werden!
Du bist ein Foodie und wolltest schon immer Foodblogger werden und deine liebsten Kochrezepte oder Restaurantberichte veröffentlichen? Auf Foodies kannst du ganz einfach mit wenigen Klicks deine Beiträge erfassen und veröffentlichen. Melde dich an und teile deine Lokaltipps, Rezepte und Kochideen mit der Community.
Jetzt neuen Beitrag erstellen!

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen