Pizzeria La Spiga im Deliverycheck

Gelegentlich, wenn die Motivation klein, aber der Gusto groß ist, bestellen wir Pizza von unserer liebsten Pizzeria in der Nähe, gerade zur Coronazeit war das immer wieder eine große Freude und Abwechslung. Irgendwann nach Corona war unsere Lieblingspizzeria jedoch nicht mehr via Lieferdienst verfügbar, vermutlich weil das Lokal selber wieder voll war, man Ressourcen für die Verköstigung der Restaurantgäste brauchte oder Food Delivery kommerziell nicht mehr so attraktiv war, keine Ahnung.

Wo also nun spontan bestellen, ohne auf eine der vielen Ghost-Kitchen hereinzufallen, die von Burger über Schnitzel, Pizza und Asiatisch alles aus einer Küche unter verschiedenen Namen und Brands über Lieferdienste anbieten, mit zweifelhafter Qualität, weil grundsätzlich bestellen wir nur von Restaurants die wir kennen und die es tatsächlich mit einem echten Lokal gibt.

Beim durchscrollen der verfügbaren Anbieter tauchte jedoch ein Name auf, der uns kürzlich für einen Besuch empfohlen wurde, die Pizzeria La Spigia in der Lerchenfelder Straße, die Karte sah gut aus und so wurde spontan online bestellt.

Fazit: Die Pizzeria La Spiga bietet neapolitanische Pizzen nach traditionellen Rezepten mit hochwertigen Produkten und das schmeckt man. Wir waren begeistert von den Pizzen und haben seitdem mehrfach bestellt. Wir können die Empfehlung unseres Bekannten nur bekräftigen und unterstreichen, wer neapolitanische Pizzen mag, wird von der La Spiga begeistert sein. Einzig die Süßspeisen haben uns noch nicht so ganz überzeugt.

Restaurantcheck: 8/10

Web: https://laspiga.at/

Erstversuch, Bestellung bei der La Spiga

Pizza Mimosa

Pizza Mimosa mit Fior di Latte, Schlagobers, Schinken, Mais, Basilikum und Parmigiano (ohne Tomatensauce), eine perfekte Kombination.

Pizza Capricciosa

Pizza Capricciosa mit San Marzano Tomatensauce, Fior di Latte, Parma-Schinken, Artischocken, Pilze und schwarze Oliven, extra Schinken und Mais.

Der persönliche Favorit – ok, ein wenig getuned, aber die kann man so fast nicht besser machen.

Tiramisu Suppe

Tiramisu in der verflüssigten Form, wenn der Essensauslieferer das Dessert auf den warmen Pizzakarton stellt, leider kein Einzelfall, passiert auch bei Lieferungen von anderen Restaurants.

Geschmacklich war die Tiramisu-Suppe in Ordnung, hat aber noch Potential.

Werbung
Jetzt Foodblogger werden!
Du bist ein Foodie und wolltest schon immer Foodblogger werden und deine liebsten Kochrezepte oder Restaurantberichte veröffentlichen? Auf Foodies kannst du ganz einfach mit wenigen Klicks deine Beiträge erfassen und veröffentlichen. Melde dich an und teile deine Lokaltipps, Rezepte und Kochideen mit der Community.
Jetzt neuen Beitrag erstellen!

Ähnliche Beiträge

Wiener Schnitzel

Traditionell wird das Wiener Schnitzel aus Kalbsfleisch gemacht. In den letzten Jahrzehnten wurde anstelle des Kalbsfleisches immer wieder zu Schweinefleisch gegriffen. Vor allem die Gasthöfe…

Rückmeldungen