Via Toledo Enopizzeria – die beste Pizza in Wien?

Im Oktober 2021, in der Zwischenlockdownzeit haben wir spontan die Via Toledo Enopizzeria im 8. Bezirk in Wien besucht. Diverse Fachmedien und einige Social Media Kontakte haben bereits eifrig im Vorfeld die mehrfach ausgezeichnete Pizza (Pizza DOC in the World 2019 Miglior Pizzaiolo Italiano nel Mondo) gelobt und das wollten wir natürlich auch einmal probieren… und wir wurden nicht entäuscht, im Gegenteil.

Eric isst Wertung: 5/5

Werbung

Fazit: Für meinen persönlichen Geschmack, derzeit eine der besten neapolitanischen Pizzen in Wien, unglaublich italienischer Geschmack, eine schöne Karte an italienischen Spezialitäten und Kreationen, eine sehr hohe Produktqualität mit sehr fairem Preis-Leistungs Verhältnis, top Personal und ein wunderbar einladender italienischer Flair im Restaurant, auch wenn ich den Hauptraum etwas überladen und mit viel zu vielen Tischen vollgeräumt finde (vermutlich optimiert auf die hohe Nachfrage), der Geheimtipp ist jedoch das kleine Nebenzimmer im hinteren Bereich, da ist es so richtig gemütlich.

Web: https://viatoledo.at/

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Carpaccio di Bresaola

Als Vorspeise musste ich unbedingt das Bresaola Carpaccio probieren, ich liebe Carpaccio, in diesem Fall ein feiner luftgetrockneter Rinderschinken (Bresaola) mit Parmesan, Olivenöl, Rucola und Zitrone, sehr klassisch.

Der Bresaola war schön dünn aufgeschnitten und sehr geschmackvoll, insgesamt sehr klassch mit Zitronensaft und Olivenöl, rundum lecker, die Portion aber viel zu viel für eine Vorspeise.

Carpaccio di Bresaola
Carpaccio di Bresaola

Pizza Cappricciosa

Ein Traum von einer Cappricciosa, mit Italienischem Frischkäse, Champignons, Artischocken, Schinken, schwarzen Oliven, Basilikum und Olivenöl, eingebettet in einem dezent neapolitanischen Pizzateigrand (gibt ja auch neapolitanische Pizzakreationen in Wien die fast aus mehr Rand bestehen als “Inneres”, nicht hier). Frische Zutaten, eine lecker-tomatige Tomatensauce die nach Italien schmeckt (wisst ihr was ich meine?) und ein wunderbarer Teig.

Pizza Cappricciosa

Insalata Caprese

Als Beilage haben wir einen kleinen gemischten Salat genommen, also Insalata Mista mit Tomaten und einer kleinen Kugel Mozzarella di Bufala und an diesem Tag ohne Rucola, dafür mit grünen Oliven. Auch sehr italienisch und wurde noch etwas nachmariniert.

Insalata Caprese
Insalata Caprese

Le Pizza Bianche

Die zweite Pizza war übrigens von der “Le Pizze Bianche” Karte, also ohne Tomatensauce, eine Regina Di Cuori mit Mozzarella di bufala, Kirschtomaten (die dem Beilagensalat hinzugefügt wurden), Rucola und Olivenöl.

Le Pizza Bianche
Le Pizza Bianche

Via Toledo – Pizza Delivery

…und wenn man einmal daheim Gusto auf eine Via Toledo Pizza hat, die Pizza sieht auch per Delivery sehr lecker aus, verliert natürlich durch den Transportweg etwas an Geschmack, 3-5min im vorgeheiztem Backofen helfen aber 😉

Tiramisu Della Casa

Das Haus-Tiramisu schmeckt auch daheim genial und darf bei keiner Delivery-Order mehr fehlen, geliefert in kleinen Schälchen in die das feine Tiramisu einzeln geschichtet wurde, also kein Tiramisu-Ziegel von einem großen Teil.

Geschmacklich hebt sich auch das hauseigene Tiramisu von gängigen Varianten anderer italienischer Lokale ab, der Fokus liegt, denke ich, auf der Mascarpone-Creme, die ist weniger Espresso-lastig, mehr karamellig-schokoladig, sehr dicht und schwer, ein Traum für meinen Geschmack, in der Mitte findet sich sehr reduziert Löffelbiskuit, eingebettet in Creme, also nicht mehrmals geschichtet wie man es kennt. Der Haselnusskrokant unter der Kakaoschicht gibt einem den Rest und ist wunderbar stimmig.

Kombiniert auch perfekt mit einem schönen Espresso Doppio und Grappa.

Werbung
Jetzt Foodblogger werden!
Mach mit bei unserem Co-Blogging Foodblog und veröffentliche zusammen mit anderen Foodies deine eigenen Rezepte und Kochgeschichten.
Erstelle dein persönliches Benutzerkonto!

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen